Sommerfestbericht um 60 Bilder ergänzt!!

Im Rahmen des Damen- und Herrenturnieres fand auch ein Wettbewerb der Jugendlichen unter 16 Jahren statt. Dieser zählt zur größten deutschen Jugend-Turnierserie. Auch hier kamen die hoffnungsvollen Teilnehmer aus ganz Bayern.

Hier geht es zum vollständigen Bericht.

 

Wöhrl Cup 2017      Hier geht es zum vollständigen Bericht.

 

Nicht vergessen:

Am Montag starten neben den Damen und Herren  auch hoffnungsvolle Nachwuchstalente unter 18 Jahren.

Fast 160 Teilnehmer werden kommen. Vor allen Dingen sind über  25 Spieler und Spielerinnen in der Deutschen Tennisrangliste an Platz 87 bis 642 geführt. Ein Garant für hochklassiges Tennis auf unserer Anlage.

Auch der Vorjahressieger, Marcel Strickroth aus Bamberg, tritt auch dieses Jahr an um seinen Titel zu verteidigen. Mit Natali Gumbrecht haben wir auch eine mittelfränkische Top-Spielerin die den Titel anvisiert.

Selbst der Wettergott hat ein Einsehen, denn am Montag steigen wieder die Temperaturen auf ein sommerliches Niveau.

Für alle Tennisbegeisterte eine gute Gelegenheit auf unserer schönen Anlage ein wenig auszuspannen und dabei spannende Matches zu sehen.

 

Charly Hering

Pressewart -Tennis-

Weitere Informationen hier

Überraschungssieger bei B-Meisterschaft

Ungesetzter Fabian Wöhrl dominiert bis ins Finale seine Gegner. Ohne Satzverlust bezwingt er auch Christopher Steinmetz mit einem überzeugenden 6:4 und 6:0.

In der Damenkonkurrenz setzte sich jedoch die Favoritin Franziska Schuhmann, trotz heftiger Gegenwehr von Nina Vanessa Neugebauer,  nach einem 3:6, 7:5 und 10:5 im Match-Tiebreak durch.

 

Hier geht es zum Bericht vom BTV

Morgen, Sonntag werden die Sieger ermittelt.

 

Im 1. Halbfinale hat Fabian Wöhrl eine Mammutaufgabe gegen den Routinier Thomas Eckstein. Wobei Thomas die Favoritenrolle zukommt. Das 2. Halbfinale bestreiten Christopher Steinmetz gegen Nicolas Jovic. Hier stehen sich zwei weitere starke Gegner auf Augenhöhe gegenüber.  Um 9:00 Uhr starten bereits die Halbfinalspiele, jedes ein Leckerbissen den sich ein echter Tennisfan nicht entgehen lassen sollte. Auch die Halbfinale der Herren-Nebenrunde beginnen ebenfalls um 9:00 Uhr. Um 10:30 Uhr folgen bereits die Herren-Doppel und um 12:00 Uhr die Mixed Halbfinale.

 

Die Nebenrunde der Damen hat bereits Valentina Herzog für sich entscheiden können. Im Finale der Damen stehen sich um 14:00 Uhr  die topgesetzte Franziska Schuhmann und die zehn Jahre ältere Nina Vanessa Neugebauer gegenüber. Auch hier erwarten wir einen spannenden Schlagabtausch. Junger Elan gegen Routine, so heißt hier die Gleichung.

Die Finale starten bereits um 13:00 Uhr für die Herren-Einzel, Doppel und Mixed-Doppel. Danach folgen um 14:00 Uhr die Finale der Damen-Einzel und um 16:00 Uhr die Nebenrunde Herren-Einzel.

 

Charly Hering

Pressewart -Tennis-

 

 

Favoritensterben bei der Mittelfränkischen B-Bezirksmeisterschaft

Nach dem verregneten Start in die Meisterschaften gab es gleich zahlreiche Überraschungen. So konnte der topgesetzte Steffen Neumann sich nicht gegen Moritz Hörner durchsetzen und musste sich im 1. Satz mit 6:4 geschlagen geben. Allerdings, durch eine gerade überstandene Erkrankung, hatte er auch nicht die Kraft sich gegen die drohende Niederlage zu stemmen. So endete der 2. Satz mit einem 6:1 für Moritz.

Ebenfalls schlecht erging es den an 2 gesetzten Peter Sachs vom TF Grünweiß Fürth. Auch er musste dem 20 Jahre jüngeren Fabian Wöhrl, vom TC Herzogenaurach, Tribut zollen. Sicher stürmte Fabian mit 6:2 und 6:2 in die nächste Runde bis zum Halbfinale.

Auch unser ehemaliger Mannschaftsspieler Thomas Eckstein vom TV1860 Bad Windsheim marschierte ungefährdet bis ins Viertelfinale.

Bei den Damen wurde nur die an 1 gesetzte Franziska Schuhmann, vom TF Grünweiß Fürth bisher ihrer Favoritenrolle gerecht und steht bereits im Halbfinale.

Am anderen Ende der Tabelle konnte sich Nina Vanessa Neugebauer bis ins Halbfinale durchsetzen.

Leider musste unsere Silvia Ditter mit einem Bänderriss im 2. Satz aufgeben. Schade, wir wünschen ihr gute Besserung.

Am heutigen Samstag sehen wir bei idealem Tenniswetter sicher wieder spannende und packende Duelle, wenn es um den Einzug in die Viertel- und Halbfinale geht.

Charly Hering

Pressewart -Tennis-

 

 

Hier ein paar Bilder vom Freitag:

Auch unsere 30-er schafften im letzten Spiel den Sprung an die Spitze !!!

Herzlichen Glückwunsch auch unseren Herren 65 II zur Meisterschaft und Dank für ihr Engagement für den ESV Flügelrad.

Hier der ausführliche Bericht von Norbert Hußenether.

Saison erfolgreich an der Spitze beendet. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank dass Ihr den ESV Flügelrad so positiv repräsentiert habt.

Hier der ausführliche Bericht des Mannschaftsführers Andreas Malzer

In dieser Saison neu formiert und gleich in der Bezirksklasse 1 gestartet war das hochgesteckte Ziel eine gute Platzierung unter den ersten drei Mannschaften. Letztendlich verhinderten jedoch die krankheitsbedingten Ausfälle, dass am Ende doch die gleichstarken Gegner aus Fürth mit 1 Punkt Vorsprung sich die Meisterschaft sichern konnten. Zum Einsatz kamen die Spieler Wilfried Meier, Günter Gilgert, Uwe Engel, Norbert Leinfelder, Dieter Volk und Charly Hering MF. Alle trugen mit einem positiven Punkteverhältnis zu dem hervorragenden Endergebnis von 12:2 Mannschaftspunkten bei.

 

 

 

Charly Hering

 

Mannschaftsführer

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Teams. Wir sind stolz auf Euch!

 

Charly Hering, im Namen der gesamten Vorstandschaft

Vorankündigung

weitere Informationen hier

Nächster Termin: 22.08.2017 ab 18:00 Uhr                          Weitere Bilder und Infos   Hier

 

Rückblick

 SOMMERFEST

 

Wie jedes Jahr haben wir uns bemüht unseren Mitgliedern ein attraktives Sommerfest zu bieten.

 

Bei den Anmeldungen wurde auch etwas Zurückhaltung gezeigt. Unverständlich da rechtzeitig, durch die Plakatwerbung und der Veröffentlichung auf unserer Homepage, genügend Zeit war sich anzumelden. Dazu noch die zweimalige persönliche Einladung per Mail.

 

 

Rechtzeitig glühten die Kohlen am Grill und unser bewährter Grillmeister Wolfgang Scheuerbrand konnte die saftigen Steaks und fränkischen Bratwürste auflegen. Im Team mit Franz Hacker verlief die Versorgung der hungrigen Gäste reibungslos. Dazu gab es eine vielfältige Getränkeauswahl.

Bei trockenem Wetter startete dann die Band um 18:00 Uhr mit heißen Rhythmen. Am Anfang fanden sich nur verhalten tanzbegeisterte ESV-ler auf der grünen Naturtanzfläche. Doch die ARROWS legten nach und schafften es das Alt und Jung den Rasen bevölkerten. Alles war geboten, vom Rock n Roll über Boogie-Woogie bis hin zum Twist.

 

Ein besonderes Highlight ist immer wieder unsere Bar. Ausgestattet mit einer großen Getränkeauswahl verstand es unser versierter Barkeeper, Christian Dudek, mit seinem Team alle Wünsche zu erfüllen. Neben altbekanntem Hugo gab es die üblichen Spirituosen. Doch der neue Käsekuchen-Likör war ein besonderes Schmankerl für die Damen, das Christian besorgt hatte.

Abschließend geht ein Dank an Abteilungsleiter Günter Gilgert, der mit seinem Team und vielen fleißigen Helfern dieses gelungene Sommerfest arrangierte und gestaltete. Wir freuen uns schon auf das nächste Fest im Herbst mit der Saisonabschlussfeier am 16. September 2017.

 

 

 

Liebe Mitglieder,

 

nur noch 2 Tage bis zum Sommerfest und die bisherigen Anmeldungen sind äußerst schwach. Um aber planen zu können ist es unerläßlich dass sich jedes Mitglied auch rechtzeitig anmeldet. Wir haben uns alle Mühe gegeben für unsere Mitglieder eine schönes Sommerfest zu arrangieren. Dazu noch eine Live-Band verpflichtet, die in bewährter Weise für Euch aufspielt. Es fehlt also nur noch an Eurer Bereitschaft im Kreise unserer großen Tennisfamilie zu feiern.

 

Charly Hering, im Namen der gesamten Vorstandschaft

 

Ergebnisse Schleifchenturnier:

Bericht über die Saisoneröffnung folgt in den nächsten Tagen.

Das Thema der Videoüberwachung ist aktuell........weiter

Herzliche Einladung zur

Zur Anmeldung bitte in die ausliegenden Listen im Tennisheim eintragen!!

 

 

 

Meisterschaft für unsere Damen

 
 

Überlegen holten sie die Meisterschaft in der Bezirksklasse 1 in der Wintersaison 2016/17..........weiter

 

Goldene Ehrennadel für Günter Gilgert

 

 

Mit der Goldenen Ehrennadel des Bezirks Mittelfranken wurde Günter Gilgert (re.) vom Bezirksvorsitzenden Christian Wenning ausgezeichnet.

 

 

Günter Gilgert ist seit 1975 Mitglied der Tennisabteilung ESV Flügelrad und war unter anderem als Sportwart, 1. und 2. Abteilungsleiter, im Aufbau und in der Organisation des Turnierspielbetriebes, sowie als 3. Vorstand im Hauptverein tätig.

 

In seiner sportlichen Laufbahn kann er sich unter anderem als Rekordvereinsmeister feiern lassen.

                                                      Natali Gumbrecht

 

 

Neues Team in 2017

 

Von links: Wilfried Meier, Günter Gilgert, Uwe Engel, Dieter Volk, Norbert Leinfelder  und MF Charly Hering.

 

In der neuen Sommersaison 2017 hat der BTV die Spielregeln den Bedürfnissen vieler Vereine angepasst und es ermöglicht in 2 Altersklassen die Medenspiele komplett zu bestreiten. Hiermit soll dem Mannschaftssterben Einhalt geboten werden. Bereits in der vorliegenden Saison ist im Bezirk trotzdem ein Rückgang von 20 Mannschaften zu verzeichnen. Auch wir haben aufgrund von Besetzungsproblemen unsere Herren 70 nicht mehr melden können. Uns ist es aber gelungen aus einer Kooperation von Spielern unserer 60-er, 65-er und der restlichen 70-er ein neues starkes Team für die Bezirksklasse 1 zu stellen. Wir hoffen damit auf eine erfolgreiche, verletzungsfreie Medenrunde 2017.

 

Charly Hering

Pressewart -Tennis-

 

Eine Tennis-Ära endet

 

Herren 70 starten nicht mehr in 2017

 

Lange Jahre waren die Tennis-Herren um den Mannschaftsführer Dieter Eckardt eine der erfolgreichsten Teams unserer Tennisabteilung. Von der Landesliga bis hinauf zur Regionalliga vertraten sie mit Erfolg unseren ESV. Mehrere Meisterschaften in den durchlaufenen Altersklassen führten sie zielstrebig bis zur Regionalliga. Hier konnten sie sich auch zwei Jahre behaupten. Zahlreiche Titel bei den mittelfränkischen Meisterschaften, sowohl im Einzel als auch in den Doppel-Wettbewerben, konnten unsere beiden Topspieler Uwe Engel und Dieter Eckardt sammeln.

 

 

Vor drei Jahren stieß dann Dieter Volk zur 70-er Mannschaft. Wertvolle Punkte in der Regionalliga gingen auf sein Konto. Wobei auch der langjährige Stammspieler Rudi Marr sein Bestes gab und zu den Erfolgen beitrug. Dazu noch Harald Hermann, der allerdings erst vor 2 Jahren zum Team kam. Als Ersatz standen auch immer Spieler aus anderen Mannschaften bereit um bei krankheits- oder verletzungsbedingten Ausfällen einzuspringen.

 

Doch nun ist die Grenze des Machbaren erreicht. Der jüngste Spieler ist 73 Jahre und der älteste wird in diesem Jahr 81 Jahre. Aufgrund gesundheitlicher Probleme legte der Mannschaftsführer Dieter Eckardt, ein wesentlicher Leistungsträger des Teams, sein Amt nieder. Es gab auch keinen adäquaten Ersatz so kam man überein die Mannschaft für 2017 nicht mehr zu melden. Schade, doch dabei wollen wir auch nicht vergessen dass sie uns über Jahre mit ihrem Tennis begeistert haben.

 

Spitzenmannschaften aus München, Piding, Großhesselohe, Bayreuth, Gräfelfing und vom 1. FCN waren hochkarätige Gegner. Einige davon auf unserer Anlage. Wir sahen Matches auf höchstem Niveau mit spannenden Ballwechseln bis hin zu nervenaufreibenden Match-Tiebreaks.

 

Danke, für die tolle gemeinsame Zeit. Danke, einem unvergesslichen Team für den engagierten Einsatz für unsere ESV-Tennisabteilung.

 

Charly Hering

Pressewart -Tennis-

 

Hier noch das abschließende Statement des Mannschaftsführers Dieter Eckardt:

  

Als Mannschaftsführer bedauere ich sehr das Ende der Ära. Mein Dank gilt ganz besonders meinen Mitspielern für die jahrelange erfolgreiche Zusammenarbeit und Verständnis. Ein Danke auch an all' die vielen Mitglieder für die moralische Unterstützung bei den Heimspielen, auch gegen schwerste Gegner, sowie die interessanten Berichte über unser erfolgreiches Team von unserem Pressewart Charly Hering.

                     Dieter Eckard

Achtung neue Telefonnumer für unser Tennisheim:   0911 4746 4461

Alle Spieltermine für die Sommersaison finden Sie hier

Ein voller Erfolg war auch in diesem Jahr der ESV-Faschingsball. Schwungvoll starteten wir mit der bekannten Partyband ZEFIX, mit neuer Frontsängerin Sylvia, in den Abend. Zahlreiche Narren in den tollsten Kostümen bevölkerten die Georg-Lang-Halle. Unter dem Motto "Halli- Galli- Party-Alarm" ging es dann auch richtig rund. Das breite Repertoire geht vom volkstümlichen Schlager bis hin zu ACDC und die alt bekannten Faschingshits. Für jeden war etwas dabei.

Schon bei den ersten Klängen füllte sich rasch die Tanzfläche und man staunte über die Vielfalt der fantasievollen Verkleidungen aus der Märchen und Sagenwelt bis hin zu den Figuren des neueren Filmgenres. Bei einer zünftigen Polonaise hielt es nur ganz wenige auf den Stühlen und es wurde Runde um Runde gedreht.

Ein fester Anlaufpunkt war auch die gut bestückte Bar. Kaum eröffnet standen

alle Helfer unter Dauerstress um alle Wünsche schnell zu erfüllen.

Doch alle kamen auf ihre Kosten und noch lustiger wieder auf die Tanzfläche zurück.

Ein weiterer Höhepunkt war der Einzug der >Wendengugge<.

Hatten sie uns schon einmal begeistert so überraschten sie uns diesmal mit einer fulminanten Show. Ihre Virtuosen am Schlagzeug und an den Pauken und Trompeten sowie die Künstlerinnen am Saxophon zauberten eine nie dagewesene Klangwelt in unsere Turnhalle.

Jouni Aikio, dem musikalischen Leiter, ist es gelungen mit dem Arrangement von neuen Stücken eine fetzige Faschingsmusik zu kreieren. Krass, was aus den Instrumenten hervorgezaubert wurde. Der absolute Renner war aber <highway to hell< der die Halle zum Beben brachte und allen in die Beine ging.

Dem Wunsch nach einer Zugabe erfüllte uns Christian Leitermann. Der Teamchef und Guggetreiber führte sein Team mit Leidenschaft und Feuer zu einem unvergesslichen Auftritt in unserer schön dekorierten Halle.

 

Besondere Aufmerksamkeit erhielt auch der Auftritt eines Junioren-Tanzmariechens. Mit einer fetzigen Musik und einer gekonnten Tanzdarbietung. Gespickt mit schweren akrobatischen Elementen, leicht und graziös vorgetragen heimste auch sie den Beifall ein. Fasziniert vom Können der kleinen grazilen Tanzmaus wurde auch sie nicht ohne Zugabe entlassen.

 

Zum Schluss noch ein besonderes Lob an das Organisationsteam Birgit Gerstmann und Günter Gilgert und den zahlreichen Helfer und Helferinnen. Danke für den gelungenen Abend.

 

 

 

 


Bilder zur Vergrößerung bitte anklicken!

Text und Bilder: Charly Hering

Unser ältester aktiver Mannschaftsspieler, Helmut Balzer, feierte seinen

90. Geburtstag

 

Am 6. Januar feierte unser Helmut seinen 90. Geburtstag. Jahrgang 1927 - hineingeboren in die Wirren der Weimarer Republik, eingeschult im Jahr der Machtergreifung Hitlers, ist er ein Zeitzeuge eines schlimmen und dramatischen Zeitabschnitts.

 

Zwölf Jahre"braune"Diktatur, Hitlerjugend, Landverschickung, Bombenkrieg und Hungerjahre haben ihm eine harte Kindheit und Jugend beschert.  Daher ist es ein besonderes Glück mit 90 Jahren über noch soviel Gesundheit zu verfügen um mit Erfolg Tennis zu spielen. In Deutschland gibt es nur noch 2 Tennisspieler in der Seniorenrangliste mit 90.

 

Vor wenigen Tagen  erhielt er noch ein sensationelles Angebot eines Nachbarvereines. Hier sollte er in einem Bayernligateam der Altersklasse 75 aufschlagen. Aber Helmut ist seinem Team treu geblieben und feierte seinen Geburtstag im Kreise seiner Teamkollegen nach einem wöchentlichen Trainingstag.

Zu seinem Geburtstag überreichte ich, im Namen der gesamten Vorstandschaft, unserem Helmut einen Präsentkorb mit den besten Wünschen für weitere Gesundheit und vielen Winnern auf dem Court.

 

Hier mit seinem Team das im Sommer 2017 im Fritz-Ortegel- Pokal-Wettbewerb antritt.

 

von links: Franz Dusel, Klaus Schmidt, Andreas Malzer MF,  Josef Lipecz, Istvan Tyukodi, Helmut Balzer, Vishnu Malaney und     Gerhard Wörnlein.